Das Ausbildungskonzept

Immer mehr junge Schweizer Hockey-Talente wandern in die nordamerikanischen Juniorenligen ab, weil sie sich so grössere Chancen auf eine Profikarriere ausrechnen. Die Spieler setzen dabei oft voll auf die Karte Profikarriere, ohne jegliche Absicherung und Vorbereitung, den Einstieg in das Berufsleben nach der sportlichen Karriere zu schaffen.

 

«Ich wünschte mir, The Hockey Academy hätte es schon gegeben, als ich alles auf eine Karte setzte, um Eishockeyprofi zu werden.»

Lino Martschini, EVZ-NL-Spieler

Erfolg braucht mehr als Talent und Wille – The Hockey Academy schafft optimale Bedingungen für den Weg an die Spitze

The Hockey Academy ist ein für die Schweiz einzigartiges Ausbildungskonzept, das den Sportlern die optimale Kombination von Sport, Ausbildung und Beruf ermöglicht und ist mit einer Berufslehre mit kaufmännischer Ausrichtung bzw. dem Sportgymnasium - angepasst an die Bedürfnisse der Sportler - zu vergleichen. Im Fokus steht dabei die beste sportliche Ausbildung mit hervorragenden Trainern und Betreuern, idealen Trainingsstrukturen, optimaler Betreuung rund um die Uhr, zu der auch eine solide berufliche Grundausbildung für später gehört. Die kaufmännische Berufslehre wird in Zusammenarbeit mit dem Partner Vinto realisiert. Als Partner für den Maturitätsabschluss zählt The Hockey Academy auf die Schweizerische Sportmittelschule Engelberg. Die Ausbildungen sind in einem flexiblen 2+2 Ausbildungsmodell bestmöglich auf die Bedürfnisse der auszubildenden Sportler ausgerichtet. Für die Saison 2019/20 wird das Ausbildungskonzept zudem neu konzipiert und optimiert.

Neben sportlichen, beruflichen und schulischen sollen auch die sozialen Fähigkeiten gefördert werden, um den Athleten eine ideale Basis für die Zukunft bieten zu können.

Je nach Alter und Leistungsstand haben die Athleten von The Hockey Academy - wie auch alle anderen EVZ Nachwuchsspieler - die Möglichkeit, bei den Novizen Elite, Elite A Junioren, EVZ Academy (Swiss League) oder in der 1. Mannschaft zu spielen.