Partner

VINTO hat sich auf Ausbildungsangebote in der dualen Berufsbildung spezialisiert. Seit 2002 werden am Kaufmännischen Bildungszentrum Zug die Lehre “Kauffrau / Kaufmann EFZ” in separat geführten Sportklassen angeboten. Zusätzlich steht die Möglichkeit offen, auch andere Berufslehren ebenfalls sportoptimiert zu absolvieren. Im Ausbildungsmodell 2+2 übernimmt Vinto neben der schulischen Ausbildung auch die Funktion des Lehrbetriebs. Dafür wurde eigens die Praxisfirma „VINTOservices“ gegründet.

Bildxzug deckt als verantwortlicher Lehrbetrieb den beruflichen Teil der Ausbildung ab. Damit die Koordination zwischen sportlicher und beruflicher Ausbildung gelingt und die Arbeitszeiten möglichst dem Trainingsplan angepasst werden können, findet der praktische Teil der Ausbildung in einer virtuellen Ausbildungsfirma statt. Speziell dafür hat bildxzug die VintoServices als virtuelle Ausbildungsfirma aufgebaut. Weitere Informationen finden Sie unter www.bildxzug.ch.

Das Ausbildungskonzept von The Hockey Academy wurde auf das Schuljahr 2017/18 mit der Maturität erweitert. Die Schweizerische Sportmittelschule Engelberg ist Bildungspartner für den Bildungsweg Maturität. Ein eigenständiger Schulbetrieb in Kleinklassen ermöglicht die Aufrecherhaltung des Unterrichts bei Trainingsabweichungen über das Intranet. Der Unterricht selbst ist sportlich in vier Tagen eingegliedert. Die Anforderungen durch die sportliche Ausbildung sind so optimal, dass die Gesamtkosten sinken. Das heisst: In der sportlichsten Zeit, wird wenig Zeit mit dem Ende der Saison wird intensiviert. Weitere Informationen:  www.sportmittelschule.ch.

Die Stiftung wurde zur Jugendförderung im Innerschweizer Eishockeysport gegründet und sichert mit ihrer Unterstützung die Chancengleichheit der jungen Sportler. Sie unterstützt die Athleten bei der Finanzierung. Mehr Informationen finden Sie unter www.stiftung-enfi.ch. 

Die Beisheim Stiftung hat sich zum Ziel gesetzt, jungen und älteren Menschen zu helfen, ein gesundes und selbstbestimmtes Leben zu führen, damit sie ihren Beitrag für die Gesellschaft leisten können. Dabei soll auch der Zusammenhalt zwischen Jung und Alt gestärkt werden. Im Sinne des Stifters Prof. Otto Beisheim stehen die Themenfelder Bildung, Gesundheit, Kultur und Sport im Mittelpunkt der Stiftungsarbeit.

Lars Weibel

Leiter The Hockey Academy